Categories
Frauenkleider

Frauenkleider – Ein Rückblick auf die Weiblichkeit

Frauen haben im Laufe der Geschichte Kleider als Hauptkleidungsstil getragen. Während sich die Kleidungsstile geändert haben, ist eines geblieben; Das Kleid ist immer noch die Hauptdarstellung von Frauen und Weiblichkeit. Zum Beispiel; Denken Sie an das letzte Mal, als Sie auf die Toilette gingen und das Bild sahen, das zeigt, welches männlich und welches weiblich ist. War die weibliche Karikatur in einem Kleid? Höchstwahrscheinlich war es das.

Ab den 1960er Jahren, als die Jeans-Explosion begann und die Frauenrevolution Einzug hielt, verzichteten Frauen auf das Tragen von Kleidern als Hauptkleidungsstil. Die 1960er Jahre waren auch mit Caprihosen gefüllt, was Frauen eine noch größere Auswahl an Kleidern und Röcken ermöglichte. Gegen Ende der 1960er Jahre wurden Jeans und Hosen häufiger getragen als Kleider. Heute gibt es einen Anstieg der Popularität von Frauenkleidern. Während Frauen immer noch Jeans, Shorts und andere Kleidungsstücke tragen, steigt die Beliebtheit von Kleidern.

Der Anstieg der Beliebtheit von Kleidern ist auf die Beliebtheit der neuen Vintage-Kleider zurückzuführen, die Katy Perry und Dita Von Teese tragen. Aber mehr als nur diese beiden Hollywoodstars werden Kleider von allen Fernseh- und Filmstars zur Schau gestellt. Die Vintage-Styles wie Pin-up-Girl-Kleider und Bleistiftrock-Styles sind Teil eines wachsenden Modewahns.

Vintage-Stile sind als Kleider beliebter, da Frauen historisch gesehen fast 100% der Zeit Kleider trugen. In der Tat trugen Frauen sogar “Hauskleider”, während sie das Haus putzten und zu Hause Hausarbeiten erledigten. Kleider waren die Essenz der Weiblichkeit. Während Frauen immer noch gerne Kleider tragen, gab es eine Zeit, in der Kleider als die einzig richtige Kleidung für Frauen angesehen wurden, was ein Gefühl von erzwungenem Stil erzeugte. Es war Teil der Frauenrevolution, keine Kleider zu tragen oder sich zu weigern, Kleider tragen zu müssen. Jetzt, da die Rechte der Frauen weiter verbreitet sind, obwohl sie noch nicht vollständig sind, können sich Frauen wohler fühlen, wenn sie Kleider tragen, um zu arbeiten, ohne das Gefühl zu haben, als zu weiblich angesehen zu werden.


Frauenkleider für die Arbeit sind eine Mischung aus Bleistiftrockkleidern und dank Michelle Obama ärmellosen Kleidern. Beliebte Marken sind J Crew und Jones of New York. Während Sonnenkleider nicht so beliebt sind wie andere Kleider, gibt es für die Arbeit viele Kleider, die bei wärmerem Wetter getragen werden können und auch professionell aussehen. Frauen wählen für die Arbeit klassische Kleidungsstile, wie zum Beispiel Kopien des kleinen schwarzen Kleides, das Audrey Hepburn beim Frühstück bei Tiffany modelliert hat.

Wenn die Sonne scheint und das Wetter warm ist, wählen Frauen Vintage-Sonnenkleider. Vintage Sonnenkleider sind die Neckholder-Kleider mit Peter Pan-Kragen und Krawatten um den Hals. Diese wunderschönen Kleider können Bleistiftröcke haben, wie in den späten 1960ern, oder den Swingrock-Stil aus den 1950ern. Schöne Rot- und Marineblau mit Tupfen oder weiße Kragen mit Marineoberteil.

Übergrößen sind in jedem gewünschten Kleidungsstil erhältlich, einschließlich Sonnen- und Abendkleidern.

Wenn Sie dieses Jahr für Ihre Kleider einkaufen, sind die Farben und Stile in der Mode Gelb und Grün. Für Abendkleider ist eine Schulter sehr beliebt. Rüschen und Spitzen sind wieder in Mode, Lycra jedoch nicht. Einige großartige Online-Shops bieten preiswerte Kleider an und die meisten bieten kostenlosen Versand mit einem bestimmten Kaufbetrag.